Neuigkeiten

  • SG Hammelbach/Scharbach: Alle nach vorne, alle nach hinten 2. Dezember 2021 - Hammelbach/Scharbach Der Angriff gewinnt Spiele, die Abwehr Titel. Ganz nach diesem Motto ist die SG Hammelbach/Scharbach in der C-Liga Bergstraße derzeit unterwegs. In 14 Spielen kassierte die Mannschaft von Trainer Oliver Zeug exakt zwei Tore, schoss deren 60 und hat damit nicht nur die maximale Ausbeute auf dem Konto, sondern satte zwölf Punkte Vorsprung auf Rang zwei. Wer selbst in der Kreisliga Fußball gespielt oder sonntäglichen Anschauungsunterricht genommen hat, der weiß ziemlich genau, dass dort so mach kurioser Treffer – beabsichtigt oder eben auch nicht – fällt. Umso erstaunlicher ist die Leistung der Odenwälder auf dem Gebiet der Torverhinderung, zumal im Tor bereits vier Warte standen. Stammkeeper Kim Wolf (elf Einsätze) war verletzt, da mussten die nach Jahren Pause reaktivierten Dennis Pfeil und Lars Oberle sowie aus der Reserve Ioannis Draganidis ran. Das Trio hielt übrigens seine Kiste sauber. Um die Zahl von zwei Gegentoren richtig einzuordnen: In der C-Liga wurde auch schon Meister, wer am Rundenende im Schnitt zwei Treffer pro Spiel kassiert hatte (TSV Weiher 2010/11). Seit Einführung der eingleisigen C-Liga 1991 schafften es überhaupt nur vier Titelträger, mit durchschnittlich weniger als einem Gegentor pro Partie ins Ziel zu kommen. Trainer Oliver Zeug einst in der Oberliga auf dem Platz Vielleicht rührt die defensive Stabilität von des Trainers Vergangenheit her. Zu seiner aktiven Zeit verteidigte Oliver Zeug bei Eintracht Wald-Michelbach unter anderem in 76 Oberligaspielen, stand auch beim Wald-Michelbacher Spiel des Jahrhunderts auf dem Platz, als die Eintracht im März 2004 vor knapp 3000 Zuschauern 1:3 das Punktspiel gegen den SV Darmstadt 98 verlor. 2017 beendete der Neunundvierzigjährige seine aktive Laufbahn bei der SG Rothenberg, die er auch trainierte. Nach einer kurzen Pause („es hat recht schnell wieder… Mehr lesen
  • SG Hammelbach/Scharbach – SV Schwanheim 7:0 22. November 2021 - Erneut gut gespielt, erneut gewonnen. Die Spielgemeinschaft bleibt auch gegen den Tabellensiebten auf Meisterschaftskurs. Denni Glesman und Nicolas Emig sorgten je mit zwei Treffern bereits im ersten Durchgang für klare Verhältnisse. Lars Winkler kurz nach Wiederanpfiff und Lucas Bergmann in der Schlussphase trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. Einen auch in der Höhe verdienten Erfolg bescheinigte Reiner Wolk von der SG seiner Mannschaft. Diese habe ein sehr gutes Spiel gezeigt und dem Gegner nur sehr wenige Möglichkeiten gelassen. SG Hammelbach/Scharbach: Wolf, Eisenhauer, Hering, Wiegand, Winkler (70. Quick), F. Fiederlein, Trautmann, J. Impe, Bergmann (75. Reinhard), Emig (75. Iwnizkij), Glesman. Tore: 1:0, 2:0 Glesman (13./34), 3:0, 4:0 Emig (42./43.), 5:0 Winkler (48.), 6:0 Bergmann (84.), 7:0 (ET/84.). Mehr lesen
  • Weihnachtsgruß 2021 22. November 2021 - Mehr lesen
  • SG macht früh alles klar 20. September 2021 - Hammelbach. Die SG Hammelbach/Scharbach bleibt auf Erfolgskurs in der Fußball-Kreisliga C: Mit 6:0 wurde im Derby der FC Ober-Abtsteinach II deutlich geschlagen. Lucas Bergmann brachte die Hausherren früh in Führung, Finn und Luca Fiederlein sowie Steffen Impe mit einem Doppelpack sorgten mit einer 5:0-Führung schon im ersten Durchgang für klare Verhältnisse. Lucas Trautmann machte nach der Pause den 6:0-Endstand klar. In den ersten 25 Minuten habe die SG alle Chancen in Tore umgewandelt. Der Schlüssel hierzu sei eine geschlossen gute Mannschaftsleistung und ein Engagement gewesen, das den Gegner zu den entscheidenden Fehlern gezwungen habe, sagte Reiner Wolk von der SG, der seiner Mannschaft zu dieser Leistung gratulierte. Ein großes Kompliment zollte auch FCO-Coach Fillipo Giarusso der SG um Trainer Oliver Zeug: „Das war Fußball höchster bonne heure.“ Anderseits zeigte er sich enttäuscht vom Auftreten seiner Truppe besonders im ersten Durchgang, in dem sie es verpasst habe, ihre Tugenden zu zeigen und sich vor allem eine zu hohe Fehlpassquote geleistet hätten: „Das können wir besser.“ Gelegenheit hierzu hat der FCO II beim Spiel bei der SG Gronau am morgigen Sonntag (15.30 Uhr). Für die Partie steht jedoch nur eine dünne Kaderdecke zur Verfügung und so muss Giarusso improvisieren. Zu dem verletzungsbedingten Ausfall von Fabio Amico kommen noch dicke Fragezeichen hinter dem Auflaufen von Kapitän Tobias Schmidt und Stürmer Robin Beckenbach. Sein Team müsse nun den Kopf freibekommen, schließlich gilt es, in Gronau auf einem ungewohnten Naturrasenplatz zu bestehen. Der neu formierte Gegner sei nur schwer einzuschätzen. Die SG besiegten im Stadt-Derby Italia Bensheim deutlich mit 5:1 und blieb mit blütenweißer Weste auf Meisterschaftskurs, Hammelbach/Scharbach empfängt am Sonntag (15.30 Uhr) den Tabellenvorletzten FV Biblis II, der nach wie vor auf die ersten… Mehr lesen
  • Hoammelbescher Kerwe 2021 9. September 2021 - Hygienekonzept_Kerwe_2021 Mehr lesen
  • Corona-Fall und keine Schiedsrichter 8. September 2021 - Zotzenbach/Hammelbach. In der Fußball-Kreisliga C wurden am Sonntag gleich vier Spiele abgesagt. Nachdem es beim FSV Zotzenbach II einen positiven Corona-Test gab, der noch durch einen PCR-Test überprüft werden muss, fiel das Heimspiel gegen den FV Biblis II aus. Das teilte FSV-Vorsitzender Roland Agostin mit. Davon betroffen war auch das Heimspiel der ersten Zotzenbacher Mannschaft in der Kreisliga B gegen die Tvgg. Lorsch II. Auch das Spitzenspiel der SG Hammelbach/Scharbach in der Kreisliga C gegen den FC Ober-Abtsteinach II konnte nicht stattfinden. Hier machte sich die dünne Schiedsrichterdecke bemerkbar, vor der immer wieder gewarnt wird. Es stand am Sonntag kein Unparteiischer für das Spiel zur Verfügung, meinte Rainer Wolk, Vorsitzender des SV Hammelbach. Das Bensheimer Derby zwischen FSG und FC Italia sowie das Heimspiel des TSV Elmshausen gegen den VfL Birkenau II mussten wegen fehlender Schiedsrichter ausfallen. Letzteres wurde bereits auf kommenden Donnerstag (19.30 Uhr) neu angesetzt. beg Quelle: DiesbachMedien GmbH Mehr lesen
  • Eine neue Abteilung für Radsport gegründet 8. September 2021 - Hammelbach. Bei der General- und Jahreshauptversammlung des SV Hammelbach trugen die Abteilungsleiter ihre Berichte aus den vergangenen beiden Jahren vor. Abteilung Fußball: Die erste Seniorenmannschaft hat die Saison 2018/2019 auf dem 5. Tabellenplatz beendet, so Tobias Scholz. Zum Ende dieser Saison legte Manfred Greulich sein Traineramt nieder. Oliver Zeug übernahm den Trainerposten der ersten Mannschaft. Bis zum pandemiebedingten Abbruch der Saison lag man auf dem vierten Tabellenplatz. Trotz des Abbruchs entschied sich Zeug zur Verlängerung seines Vertrages bei der Spielgemeinschaft. Für die Saison 2021/2021 konnte Fabian Wiegand als Co-Trainer zur Unterstützung gewonnen werden. Außerdem berichtete Scholz, dass man keine Abgänge zur neuen Saison zu verzeichnen hätte, sondern neue Spiele dazugekommen seien. Er dankte Frank Pleiner, der sein Traineramt zum Ende der Saison 20/21 niederlegte, für dessen Engagement. In der neuen Saison betreuen Andre Greulich und Thorsten Lange die 1B-Mannschaft des SV Hammelbach. Jugendfußball: Nachdem die Saison 2019/2020 mit einigen Freundschaftsspielen und mit der Teilnahme an einer Fairplay-Liga gestartet war, kam es auch hier zu einem pandemiebedingten Abbruch im März 2020. Fabian Wiegand erklärte, dass auch die Runde 20/21 im Oktober 2020 unterbrochen und im Anschluss annulliert werden musste. Nichtsdestotrotz habe man die Zeit genutzt, um die Jugendarbeit voranzutreiben. Neben der Kooperation mit der Grundschule Wahlen konnte auch die Kooperation mit dem Bundesligisten SV Sandhausen gefestigt werden. Künftig wird es in Affolterbach ein Trainingscamp in den Osterferien geben. Zurzeit sind 119 Jugendliche in der JSG Ulfenbachtal aktiv. Ziel sei es, in den kommenden Jahren wieder eine eigene A- und B-Jugend zu stellen. Zurzeit sei das nur in Zusammenarbeit mit dem JFV Wald-Michelbach möglich. Wiegand bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit dem SV Affolterbach, dem TSV Grasellenbach, dem SV Wahlen und… Mehr lesen
  • SG Hammelbach/Scharbach – FC Italia Bensheim 2:0 31. August 2021 - Unter dem Strich sei der wichtige Erfolg nach einem harten Stück Arbeit verdient errungen worden, sagte Reiner Wolk von der SG über den dritten Dreier in Folge. Jan Bauer brachte die Hausherren in Front, als er ein Zuspiel von Lucas Bergmann aus kurzer Distanz einschoss (16.). Kurz nach dem Seitenwechsel nutzte Denni Glesman ein Pass von Luca Fiederlein zu einem Alleingang und dem 2:0 (49). SG Hammelbach/Scharbach: Wolf, Eisenhauer, Hering, Wiegand, Winkler, L. Fiederlein, Bauer, J. Impe, S. Impe, Bergmann (72. Emig), Glesman. Eingewechselt: Trautmann. Tore: 1:0 Bauer (16.), 2:0 Glesman (49.). Quelle: DiesbachMedien GmbH Odenwälder Zeitung / https://www.wnoz.de/Ausgleich-kurz-vor-Schluss-8e5013d6-b443-43e9-a955-825f0b135532-ds Mehr lesen
  • Schon nach vier Minuten steht es 2:0 23. August 2021 - Hammelbach/Scharbach. Die SG Hammelbach/Scharbach setzte sich mit einem 5:0-Heimsieg gegen den SV Unter-Flockenbach III zusammen mit VfL Birkenau II und FC Ober-Abtsteinach II an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga C fest. Torjäger Jan Bauer verwandelte schon kurz nach dem Anpfiff einen Strafstoß zur Führung, Stephan Impe war beim ersten Angriff gefoult worden. Kurz darauf war er erneut erfolgreich. Nachdem Luca Fiederlein an Keeper Franke gescheitert war, markierte Bauer das 2:0 (4.). Bei Bauers zweitem Strafstoß ahnte Oliver Franke zwar die Ecke, konnte das 3:0 aber nicht verhindern (65.). Luca Fiederlein sorgte mit einem Doppelpack in der Schlussphase für ein deutliches Ergebnis (86./87.). „Wir haben eine verdiente Niederlage, die aber zu hoch ausgefallen ist, erhalten“, sagte SVU-Trainer Alessandro Hoffmann. Zum einen hätten 15 Spieler ersetzt werden müssen, zum anderen habe der Schiedsrichter die Teams mit zweierlei Maß gemessen. „Nächste Woche wird der Kader stärker besetzt sein, dann beginnt für uns die Runde“, sagte Hoffmann. Sehr zufrieden mit dem Auftreten der Hausherren war Rainer Wolk von der SG. „Die Mannschaft hat eine geschlossene Leistung gezeigt und sich für diesen Auftritt auch belohnt. Das passt hervorragend, auf diesem Weg muss das Team weitermachen.“ SG Hammelbach/Scharbach: Wolf, Eisenhauer, Hering, Wiegand, L. Fiederlein, Schröder, Bauer (84. Emig), J. Impe, S. Impe, Bergmann, Glesman. Eingewechselt: Trautmann. Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Bauer (2./FE/4./65./FE), 4:0, 5:0 L. Fiederlein (86./87.).     SG Hammelbach/ Scharbach II 4:2 FSV Rimbach II Tore: 1:0 Iwnizkij, 2:0 Durmaz, 3:1 Greulich, 4:1 Schmidt   Quelle: DiesbachMedien GmbH / Odenwälder Zeitung https://www.wnoz.de/Schon-nach-vier-Minuten-steht-es-20-ed458ef8-93de-46ee-b4e7-e605a54ef95a-ds Mehr lesen
  • Auftakt nach Maß 17. August 2021 - SV Zwingenberg - SG Hammelbach/Scharbach 0:5:  Einen gelungenen Auftritt attestierte Rainer Wolk von der SG der Mannschaft, die den Sieg auch in der Höhe verdient errungen habe. Steffen Impe traf zur Führung nach Zuspiel von Lucas Bergmann, der wiederum auf 2:0 erhöhte (11./18.). Lars Winkler sorgte mit einem Treffer aus kurzer Distanz aus dem Gewühl heraus für den 3:0-Halbzeitstand (35.). Jan Bauer mit einem Foulelfmeter, der an Emig verursacht worden war (51.), und Fabian Wiegand (62.), der ein flaches Zuspiel nutzte, machten den Deckel drauf. SG Hammelbach/Scharbach: Wolf, Eisenhauer, Hering (61. Quick), Wiegand, Winkler (75. Reinhard), F. Fiederlein, Glesman, Bauer, J. Impe, S. Impe, Bergmann (38. Emig). Tore: 1:0 S. Impe (11.), 2:0 Bergmann (18.), 3:0 Winkler (35.), 4:0 Bauer (FE/51.), 5:0 Wiegand (62.). SV Kirschhausen II - SG Hammelbach/Scharbach II 7:0 Quelle: https://www.wnoz.de/FCO-laesst-zu-frueh-die-Zuegel-schleifen-705ebd11-aca0-4d3b-bf15-fac8b7d7fc34-ds Mehr lesen